Sonnengläser für Malawi

   GESUNDHEIT UND WOHLERGEHEN   

Wo wir normalerweise eine ganze Palette an Sonnengläsern an gemeinnützige Organisationen spenden können, welche mit Projekten in Afrika oder Südamerika den Ärmsten der Armen helfen, da machte uns Corona 2020 durch Grenzschließungen und Einfuhrstopps einen Strich durch die Rechnung.

Immerhin 2 Pakete mit je rund 800 Gläsern konnten durch den „Entwicklungsdienst deutscher Augenoptiker EDA“ an ihr Projekt "Muona Eye health services" in Malawi gesendet werden. Die Gläser werden Großteils im Hauptgeschäft in Nkhotakota am schönen Lake Malawi Anwendung finden, aber auch in die Niederlassungen Dwangwa und Salima gebracht werden. In allen Filialen gibt es Werkstätten, wo sie in neue gespendete oder gut erhaltene gebrauchte Fassungen eingearbeitet werden und zu erschwinglichen Preisen angeboten werden. Bedürftige erhalten die Brillen günstiger als beispielsweise Angestellte, die ein besseres Einkommen haben. Seit vielen Jahren kann das Gehalt der Angestellten sowie eine Kranken- und Rentenversicherung von den Einnahmen bezahlt werden. Durch Corona war nun erstmals seit langem wieder finanzielle Unterstützung von Seiten des Vereines notwendig. Das Bild zeigt Hezekia Pumbwa, den Leiter des Hauptgeschäfts des Projektes.



X