Katalog aus
Kaffeebechern

   Upcycling statt Recycling   

Was ist noch besser als Recycling? Upcycling!
Allein in Deutschland werden laut Umweltbundesamt jährlich 2,8 Milliarden Einweg-Becher verbraucht. Bei rund 60 % davon handelt es sich um kunststoffbeschichtete Papierbecher, die aktuell im Abfall landen, da sie nicht auf eine verhältnismäßige und ökonomische Weise recycelt werden können.
Die Papierfasern ließen sich bisher nur mit enorm hohem Aufwand und im Rahmen eines umständlichen und unverhältnismäßig zeitaufwendigen Arbeitsprozesses in speziellen Recyclinganlagen von der Kunststoffbeschichtung ablösen. Die Trennung der beiden Materialien ist allerdings die Voraussetzung dafür, dass die Papierfaser dem Recyclingkreislauf wieder zugeführt werden kann.

Ein neu entwickeltes, innovatives Recyclingprodukt ermöglicht nun diese Trennung und damit die Zurückführung des Frischfaserzellstoff es aus Einweg-Bechern in den Recyclingkreislauf – ressourcenschonend, einfach, effizient und ohne unverhältnismäßigen Mehraufwand im Papieraufbereitungsprozess. Bei dem hier stattfindenden Upcycling kommt es zu einer stofflichen Aufwertung. Das Abfallprodukt Einweg-Becher wird wieder zum Rohstoff für ein grafisches Papier, welches für unterschiedlichste Einsatzzwecke in Kommunikation und Werbung genutzt werden kann.

CoffeeCup Paper ist ein Recyclingprodukt aus 100% Altpapier. Es besteht zu etwa 25% aus Einweg-Papierbechern und zu etwa 75% aus direkt recycelbarem Altpapier. Außerdem kann es nach seinem zweiten Leben als grafisches Papier mindestens sechs weitere Male recycelt werden.

 
ca. 50000

Becher wurden für die Produktion unseres Produktkataloges in 2022 aufgewertet

CoffeeCup Paper