Wir sind klimaneutral

13. August 2019 By Mareike Noé 0

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung für die Menschheit seit dem Ende der Eiszeit. Weltweit besteht inzwischen Einigkeit, dass wir diesen menschengemachten Klimawandel dringend begrenzen müssen.
Ein Gelingen der Emissionsminderungen hängt ganz wesentlich von dem freiwilligen und konsequenten Handeln der Wirtschaft in den Industrieländern ab. So sind auch wir bereit, Verantwortung für die Welt zu übernehmen, die wir unseren Kindern und Enkeln überlassen.

Aus diesem Grund haben wir die Treibhausgasemissionen von unserem Unternehmen erfassen lassen und durch den Erwerb von insgesamt 310 Klimaschutzzertifikaten für 2019 und 2020 ausgeglichen. Mit diesen Zertifikaten unterstützen wir ein Aufforstungsprojekt in Uruguay und ein Flusswasserkraftwerk in Guatemala.

Wir sind uns der besonderen Verantwortung als Unternehmen gegenüber kommenden Generationen bewusst und haben entsprechend gehandelt. Die mit unserem Unternehmen verbundene Klimabelastung hat die Fokus Zukunft GmbH & Co. KG für uns ermittelt: Der CO2-Fußabdruck beträgt ca. 155 Tonnen CO2 äquivalente Schadstoffe pro Jahr.
Zur Veranschaulichung: Im Durchschnitt verursacht ein Deutscher pro Jahr in etwa 10 Tonnen CO2 durch seine Lebensführung.
Für die Kompensation unserer Treibhausgase haben wir zum 24.07.2019 die Auszeichnung „klimaneutrales Unternehmen“ erhalten.

i-spa-660-x-950

Was wir bisher bereits getan haben:

Wir beziehen bereits seit Jahren „komplett grünen Strom“ aus Wasserkraft von unserem Ernergierversorger und haben Mitte 2016 auf den Paketdienstleister DPD umgestellt, um unsere Pakete – vor allem vom Einschleifservice – CO2-neutral zu versenden. Zusätzlich versenden wir Gutschriften seit Anfang 2019 nur noch per E-Mail.

Aktuell arbeiten wir daran, die Rechnungen und später auch die Lieferscheine von Papier auf PDF-Versand umzustellen. So soll der Papierverbrauch weiter reduziert und die beim Transport entstehenden Emissionen vermieden werden, denn Vermeidung ist besser als Kompensation.

Natürlich lassen sich nicht alle Prozesse von heute auf morgen ändern und nicht alle Emissionen lassen sich vermeiden. Dennoch wollen wir uns weiter verbessern.
Dazu werden wir unter anderem unsere Druckprodukte schrittweise auf Recyclingpapier umstellen. Dadurch kann es in den nächsten Monaten zu Farbunterschieden bei unseren Broschüren kommen.

Auch die Idee von Koberg & Tente zur Wiederverwendung gebrauchter Kartons wollen wir gerne aufgreifen, um weitere Ressourcen zu schonen. Leichte Gebrauchsspuren sind sicher für niemanden ein Problem und das Einsparpotential an CO2 und für die Kartonherstellung benötigtem Wasser ist enorm.
Wir sind der Meinung, dass alle davon profitieren, wenn derartige Projekte viele Nachahmer finden, zumal man beim Thema Umweltschutz nicht DER ERSTE sein muss, jedes ICH AUCH hilft unserer Umwelt weiter!

i-spa-660-x-950