Fassungslager-Putzete

   WENIGER UNGLEICHHEIT   

Brillen sind für viele Menschen auf der Welt immer noch ein unerschwinglicher Luxus. Gerade in Entwicklungsländern haben große Teile der Bevölkerung häufig nicht einmal Zugang zu einer augenärztlichen und augenoptischen Untersuchung. Das bedeutet bei Kindern häufig Probleme in der Schule und damit im späteren Leben. Erwachsene haben Schwierigkeiten ihre Familien zu versorgen, wenn Sie nicht richtig sehen können.

BrillenWeltweit sammelt gebrauchte Brillen und Hörgeräte verteilt diese in lokalen Projekten an Bedürftige in der ganzen Welt.
«Brillen spenden - Sehen schenken» lautet dabei das Motto von Deutschlands größter Aktion, die seit 50 Jahren dafür sorgt, dass gebrauchte und gespendete Brillen einen neuen Besitzer finden. Bereits 16.000 Brillen-Sammelstationen gibt es in Deutschland.

Nach der erfolgreichen Spende von 20.000 Sonnenbrillengläsern an Bon Secours Kamerun kam Visall's Marketingmanagerin Mareike Noé die Idee zur Fassungslager-Putzete. Aus eigener Erfahrung im Geschäft ihres Vater wusste sie, dass es irgendwo immer Schubladen mit betriebstreuen Fassungen gibt, die häufig schon seit einigen Jahren aus der Mode und somit in Deutschland nicht mehr verkäuflich sind.
Visall startete daraufhin einen deutschlandweiten Aufruf an alle Optiker, ihre Ladenhüter im Rahmen einer Spendensammel-Aktion einzuschicken.
Das Ziel von 10.000 Fassungen konnte sogar noch überboten werden. Am Ende konnten 14.601 neuwertige Fassungen an Brillenweltweit übergeben werden.

X